Kontakt

Kontakt

Berna Industrie- und
Dienstleistungspark AG
Bernstrasse 1
CH-3066 Stettlen

+41 31 932 60 00
nfbrnprkch

08. Januar 2019

Bernapark 2019: Was bisher geschah und wie es weitergeht

Das neue Jahr wird für den Bernapark so einige Änderungen und Entwicklungen mit sich bringen. Momentan ist der Bernapark vor allem Eines – eine Baustelle. Dieser Zustand ist allerdings nur von temporärer Natur, denn die ehemalige Kartonfabrik wird von der Implenia Schweiz AG laufend um- und ausgebaut. Schon bald steht in Deisswil ein Quartier fürs Wohnen, Arbeiten und die Freizeit.

Lesen Sie hier in einer Kurzfassung welche Meilensteine in den letzten Jahren erreicht wurden und wie es weitergehen soll:

März 2016:
Die Gemeindeversammlung von Stettlen sagt einstimmig ja zur Umzonung der Bestandeszone Deisswil von einer Gewerbe- und Industriezone in eine Zone mit gemischter Nutzung. Mit diesem Beschluss erteilt das Stimmvolk der Vision Bernapark grünes Licht.


Februar 2018:
Der Regierungsstatthalter bewilligt das Baugesuch für die 1. Bauetappe, dazu gehören hauptsächlich die Ein- und Aufbauten von Wohnungen sowie der Neubau „Holländer“.


Juni 2018:
Der Auftrag für die erste Bauetappe wird an die Totalunternehmerin Implenia AG Schweiz vergeben. Der entsprechende TU-Werkvertrag wird unterschrieben.


Juli 2018:
Das Baugesuch für weitere Bauteile, welche voraussichtlich für die Bereiche Gesundheit, Sport und Freizeit vorgesehen sind, wird eingereicht.
August 2018
Am 30. August erfolgt - im Rahmen eines feierlichen Akts - mit dem Spatenstich der Start zur ersten Bauetappe. Bis 2020 werden insgesamt 173 Wohneinheiten erstellt.

Nächste Bauschritte:
Februar 2019: Die Aufbauten für den Wohnungsteil werden in Angriff genommen.
April 2019: Geplanter Baustart für den Bestandesbau wo voraussichtlich im 2020 unter anderem die Kunst und Kultur Bernapark AG ihren Platz haben wird.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen