Kontakt

Kontakt

Bernapark AG

Bernstrasse 1
CH-3066 Stettlen

+41 31 932 60 00
nfbrnprkch

Von der Kartonfabrik zum Quartier

1876 gründete Ulrich Joerg auf dem Areal Deisswil eine Kartonfabrik, welche lange florierte und das Ortsbild von Stettlen prägte. Anfangs der 90er Jahre wurde die Karton Deisswil AG durch den österreichischen Konzern Mayr-Melnhof übernommen. Aufgrund des schwierigen Marktes entschied der Konzern im 2010 die Kartonfabrik zu schliessen. Alle damaligen 253 Mitarbeitenden wurden entlassen.

«Als ich die Medienmitteilung über die Schliessung gelesen hatte, wusste ich, dass ich hier etwas tun musste. Ich entschloss mich, die Kartonfabrik zu übernehmen – mit der Auflage, kein Karton mehr zu produzieren – und freiwillig alle 253 Mitarbeitenden wieder einzustellen, um mit ihnen aus diesen Trümmern eine Zukunft zu bauen.»
Hans-Ulrich Müller

Im Juni 2010 wurde die Karton Deisswil AG in die Bernapark AG (ursprünglich Berna Industrie- und Dienstleistungspark AG) umfirmiert. Seither befindet sich der Bernapark auf dem Weg zum modernen Vorzeigequartier mit einer einzigartigen Verbindung von Arbeiten und Wohnen, Bildung und Freizeit, Kultur und Innovation. 

2016 gab die Stettler Bevölkerung mit ihrem «Ja» zur Umzonung der Bestandeszone das entscheidende grüne Licht für die Realisierung der Vision Bernapark. 

Ein weiterer Meilenstein erlebte das Projekt Bernapark am 30. August 2018 mit dem Spatenstich zur 1. Bauetappe. Das Bauen im Bestand mit historischer Bausubstanz stellt die Baufirmen vor grosse Herausforderungen. Dank wertvollen Partnern und Experten, die immer wieder innovative und der Situation angepasst Lösungen erarbeiteten, können zwei Jahre nach dem Spatenstich die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen und im Bernapark eine neue Geschichte schreiben.

Kartonfabrik
Unia
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen